Ein Rettungshubschrauber in einem Skigebiet.
Ein Rettungshubschrauber in einem Skigebiet.
  • Die verletzte Skifahrerin wurde mit einem Hubschrauber schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Dort verstarb sie.(Symbolbild)
  • Foto: Patrick Seeger/dpa

Tragödie in den Bergen: Zwölfjährige stirbt im Skiurlaub

Im Tiroler Zillertal ist es zu einem tragischen Wintersportunfall gekommen: Eine zwölfjährige Skifahrerin kam von der Piste ab und prallte in voller Fahrt gegen einen Baum. Sie verstarb wenig später im Krankenhaus.

Wie die österreichische „Kronen Zeitung“ berichtet, machte die zwölfjährige Niederländerin Urlaub in Tirol. Am ersten Weihnachtsfeiertag gegen 16 Uhr, und damit kurz vor Betriebsschluss der Skilifte, kam das Mädchen durch einen Fahrfehler von der Piste im Skigebiet Spieljoch ab und verlor das Gleichgewicht.

Nach Angaben der „Kronen Zeitung“ prallte das Kind, das einen Helm trug, mit voller Wucht gegen einen Baum. Sofort alarmierte ein Unfallzeuge die lokalen Rettungskräfte, die eine Erstversorgung leisteten.

Das könnte Sie auch interessieren: Schon wieder: Hamburger Schule mit Hakenkreuzen beschmiert

Mit einem Hubschrauber wurde die Zwölfjährige anschließend in ein Krankenhaus nach Innsbruck gebracht. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen konnten die Ärzte nichts mehr für sie tun. Sie verstarb im Krankenhaus. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp