Mountainbike-Fahrer (Symbolbild).
Mountainbike-Fahrer (Symbolbild).
  • Mountainbike-Fahrer (Symbolbild).
  • Foto: picture alliance/dpa/Christian Charisius

Tragischer Fahrradunfall: Deutscher stirbt in Österreich

Ein deutscher E-Mountainbike-Fahrer ist am Freitagnachmittag im Salzburger Land auf tragischerweise ums Leben gekommen. Der 53-Jährige kam in einer Kurve vom Weg ab. Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen verstarb der Fahrradfahrer.

Der aus Baden-Württemberg stammende Mann war auf der Strecke bei Rauris in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Er stürzte daraufhin in das anliegende Bachbett und verletzte sich trotz Helm am Kopf und Oberkörper schwer.

Unfall mit E-Mountainbike: Jede Hilfe zu spät

Sein Begleiter, der vorne fuhr, bemerkte den Unfall erst nach einigen Minuten, woraufhin er zurückkehrte. „Sofort begann er mit Erste-Hilfe-Maßnahmen“, berichtete die Polizei. Zufällig vorbeikommende Einheimische stießen auf die zwei Freunde und unterstützten bei den Maßnahmen – doch die Hilfe kam zu spät. Der Mann verstarb noch vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren: Suff-Fahrer landet auf Dach – und legt Verkehrsader lahm

Laut einer Pressesendung der Polizei in Salzburg habe keiner das Unfallgeschehen selbst beobachten können. (toen/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp