Hunderte von nackten Menschen posieren für den Künstler und Fotografen Spencer Tunick am Bondi Beach.
Hunderte von nackten Menschen posieren für den Künstler und Fotografen Spencer Tunick am Bondi Beach.
  • Hunderte Menschen haben sich in Sydney für eine Kunstinstallation des Fotografen Spencer Tunick ausgezogen.
  • Foto: dpa

Tausende Nackte in Sydney: Blank ziehen für Kunst gegen Krebs

Ausziehen für den guten Zweck: Tausende haben sich am Samstag für eine besondere Kunstaktion am berühmten Strand Bondi Beach im australischen Sydney nackig gemacht. Sie wollen damit auf das Hautkrebsrisiko aufmerksam machen.

Etwa 2500 Menschen zogen sich am Samstag splitterfasernackt an dem beliebten Strand aus, um in Kooperation mit einer Wohltätigkeitsorganisation darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig regelmäßige Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen sind. Die Zahl der Teilnehmer entsprach etwa der Zahl an Australiern, die jedes Jahr an Hautkrebs sterben.

Das könnte Sie auch interessieren: Öko-Aktivistin Vandana Shiva in Hamburg – mit spezieller Botschaft an den Senat

Der Initiator, Künstler und Fotograf Spencer Tunick, hat in der Vergangenheit bereits mehrere solcher Aktionen durchgeführt. 2010 zogen sich tausende Menschen am Opernhaus in Sydney für eine seiner Kunstinstallationen aus, 2012 waren es 1700 Menschen mitten in der Münchener Innenstadt. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp