Polizeieinsatz
  • Die Polizei fahndet nach drei mutmaßlichen Schlägern – und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe. (Symbolbild)
  • Foto: imago images

Stundenlange Suche: Vergessene Kinderkleidung löst Großeinsatz aus

Damit hat wohl keiner in der Familie gerechnet: Ein Kind vergisst seine Kleidung an einem See in Braunschweig und löst damit einen nächtlichen Großeinsatz aus.

Mehr als 100 Einsatzkräfte suchten über fünf Stunden nach einem möglicherweise ertrunkenen Kind, teilte die Feuerwehr am Dienstag mit. Am Morgen meldete sich der Vater eines kleinen Jungen bei der Polizei. Sein Sohn habe die Kleidung und seine Brille am Abend zuvor vergessen.

Braunschweig: Vergessene Kinderkleidung löst Großeinsatz aus

Passanten hatten die Kleidung am späten Montagabend am Ufer des Moorhüttensees entdeckt. Die schlimmen Befürchtungen konnten der Feuerwehr zufolge aber nicht bestätigt werden. Neben Einsatzkräften von vier Feuerwehren und zwei Spezialeinheiten waren ein Polizeihubschrauber, die DLRG sowie eine Hundestaffel und Drohnengruppe der Malteser im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg sucht Abkühlung – doch an den Ufern wird’s eng

Nach Angaben des Vaters fiel die fehlende Kleidung erst auf, als am Morgen auch nach der Brille des Jungen gesucht wurde. Auf einem Bild erkannte er die Sachen und informierte die Polizei. (vd/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp