Strandurlauber auf Phuket
  • Für geimpfte Touristen bald wieder möglich: Strandurlaub auf Phuket (Archivbild)
  • Foto: picture alliance / dpa | Narong Sangnak

„Sandbox-Projekt“: So soll in Thailand der Tourismus wieder starten

Nach mehr als einem Jahr Pause soll der Tourismus in Thailand langsam wieder anlaufen – allerdings nur für Geimpfte und auch nur auf einer einzigen Insel. So sollen sich Urlauber und Einheimische trotz steigender Fallzahlen möglichst sicher fühlen.

Die Insel Phuket im Süden Thailands ist eines der beliebtesten Ziele für Touristen in der Region. Und auch generell hat der Tourismus eine bedeutende Funktion für das südostasiatische Land: Er gilt als einer der wichtigsten Wirtschaftszweige, wobei die meisten Urlauber aus asiatischen Staaten einreisen.

Trotz Impfung: Hohe Hürden für einreisende Urlauber

Wegen der Corona-Pandemie war dies nun lange Zeit nicht möglich – doch ab nächstem Monat soll es wieder losgehen. Wie das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ berichtete, hat die thailändische Militärregierung ein sogenanntes „Sandbox“-Projekt genehmigt. Demnach dürfen geimpfte Reisende aus dem Ausland, die sich ab dem 28. Juni registrieren können, ab dem 01. Juli einreisen und ohne Quarantäne mit ihrem Urlaub starten.

Das könnte Sie auch interessieren: RKI stuft beliebtes Urlaubsziel als Virusvariantengebiet ein

So weit, so gut – doch die Hürden für die Reisenden sind hoch. Trotz Impfstatus müssen sie sich vor und während ihres Aufenthalts mehrmals auf das Coronavirus testen. Zwar dürfen sie sich auf der Insel frei bewegen, müssen sich aber überwachen lassen: Sobald sie im Land angekommen sind, müssen sich die Touristen die App „Thailand Plus“ auf das Handy laden, die ihren Standort per GPS-Signal erfasst.

Einheimische sind nicht überzeugt vom „Sandbox-Projekt“

Ob auf Phuket ein richtiges Urlaubsfeeling aufkommt, ist ebenfalls fraglich: Viele Bars, Geschäfte und Freizeitaktivitäten sind nämlich laut dem „Spiegel“ noch geschlossen. Und auch sonst ist die Lage in Thailand nicht gerade entspannt. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt täglich, zuletzt lag sie bei 4.161 (Stand 27. Juni). Die Sieben-Tage-Inzidenz folgt einem Aufwärtstrend: Zwar gab es vor etwa zwei Wochen ein kleines Tief, doch jetzt steigt sie wieder täglich, lag am Sonntag bei 37,3. Mit einer Impfquote von 3,65 Prozent sind die Einheimischen zudem nicht sonderlich gut aufgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren: Forscher enthüllen: Corona traf Teile der Welt schon mal hart

Die meisten Thailänder halten auch noch nicht sonderlich viel von dem „Sandbox“-Projekt. Dem „Spiegel“ sagte die thailändische Streetfood-Verkäuferin Gaeow: „Ich bin skeptisch, was diese Wiederöffnung angeht. Das Virus ist doch noch da.“ Andererseits hoffe sie, dass wieder Touristen kommen – „Lange halte ich es nicht mehr aus. Wenn das noch Jahre so weitergeht, dann weiß ich auch nicht.“ (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp