x
x
x
Aufgrund der hohen Spende soll das Medizin-Studium an der New Yorker Universität künftig kostenlos sein.
  • Aufgrund der hohen Spende soll das Medizin-Studium an der New Yorker Universität künftig kostenlos sein.
  • Foto: IMAGO / Zoonar

Milliarden-Spende für Universität – diese Studenten dürfen jubeln

Es ist eine der höchsten Spenden an eine Bildungseinrichtung in der US-Geschichte: Eine Milliarde Dollar hat eine Ex-Professorin ihrer Universität gespendet. Profitieren sollen Studenten und Studentinnen.

Nachdem eine ehemalige Professorin ihrer New Yorker Universität eine Milliarde Dollar (etwa 920 Millionen Euro) gespendet hat, soll das Medizinstudium dort künftig für alle Studenten und Studentinnen kostenlos sein.

New York: Witwe eines Investment-Bankers spendet hohe Geldsumme

Bei der Spende der 93-jährigen Ruth Gottesman, die sich früher an der Uni unter anderem um Alphabetisierungsprogramme gekümmert hatte und Witwe eines Investment-Bankers ist, handle es sich um eine der höchsten an eine Bildungseinrichtung in der Geschichte der Vereinigten Staaten, teilte das Albert Einstein College of Medicine im New Yorker Stadtteil Bronx mit. 

Das könnte Sie auch interessieren: „Echtes Trauerspiel”: Hamburgs neues Uni-Haus wird zum Millionen-Grab

Bislang hatte die Universität rund 60.000 Dollar pro Jahr an Studiengebühren verlangt. Das hatte – wie bei vielen anderen US-Bildungseinrichtungen auch – dazu geführt, dass viele junge Menschen sich das Studium dort entweder gar nicht erst leisten konnten oder mit hohen Schulden abschlossen. (dpa/vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp