Karl Lauterbach Corona
Karl Lauterbach Corona
  • Gesundheitsminister Karl Lauterbach wohnt nun wieder alleine in seiner Berliner Wohnung. (Archivbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Carsten Koall

Kein guter Mitbewohner: Lauterbach lebt wieder allein

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ist kein guter WG-Mitbewohner – das hat er in einem Interview selber von sich behauptet. Die Folge: Er lebt nun wieder allein in seiner Berliner Wohnung.

Der SPD-Politiker hat sich in Berlin viele Jahre eine Wohnung mit seiner erwachsenen Tochter Rosa geteilt – doch die WG wurde nun aufgelöst: „Meine Tochter ist kürzlich ausgezogen, weil sie jetzt in Köln arbeitet“, sagte der SPD-Politiker der „Bild am Sonntag“.

„Ich bin kein gutes Match in einer WG“ – Lauterbach wohnt wieder alleine

Der Minister räumte ein, dass er kein einfacher Mitbewohner sei. „Ich muss zugeben, dass ich kein gutes Match in einer WG bin. Sehr oft muss ich mit Gefälligkeiten Abbitte leisten, weil ich meine Hausarbeit mal wieder verpasst habe oder mindere Qualität abgeliefert habe“, sagte der 59-Jährige. Für den Haushalt sei er „schlicht und ergreifend nicht gemacht“.

Das könnte Sie auch interessieren: Laufen und Genießen: Die schönsten Spaziergänge in Hamburg zu Weihnachten

Das spiegele sich auch beim Kochen an Weihnachten wider. Die Zubereitung des Menüs an Heiligabend oblag seiner ältesten Tochter Rosa. „Sie ist Vegetarierin wie ich und kocht dann mir zuliebe ohne Salz. Im Vergleich zu mir ist sie eine Meisterköchin. Ich muss somit beim Kochen auf meine Kinder setzen. Mit mir am Herd wäre das Essen im besten Fall ungenießbar“, gestand Lauterbach selbstkritisch ein. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp