Kunden bei Saturn an der Mönckebergstraße in Hamburg (Archivbild).
  • Kunden bei Saturn an der Mönckebergstraße in Hamburg (Archivbild).
  • Foto: IMAGO / Andre Lenthe

Jeden Sonntag shoppen? Chef von Elektronikriese ist dafür

Sonntags einkaufen – nicht nur ausnahmsweise, sondern jede Woche: Was in vielen Ländern selbstverständlich ist, verhindert in Deutschland das Ladenschlussgesetz. Der Chef der Elektronikhandelskette MediaMarktSaturn, Karsten Wildberger, würde das gerne ändern lassen – zumindest testweise.

Es gebe Kunden, die würden sehr gerne sonntags einkaufen gehen, sagte Wildberger den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Ich würde mir in dieser Hinsicht mehr Freiheiten wünschen. Aber wir sollten das einfach mal ausprobieren und den Vorschlag nicht direkt wieder zerreden.“

Karsten Wildberger, Vorstandsvorsitzender der Ceconomy AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding. IMAGO/Funke Foto Services
Karsten Wildberger, Vorstandsvorsitzender der Ceconomy AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding.
Karsten Wildberger, Vorstandsvorsitzender der Ceconomy AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Media-Saturn-Holding.

Die Möglichkeit, sonntags zu öffnen, müsse nicht bedeuten, dass jede der gut 400 MediaMarktSaturn-Filialen in Deutschland dann geöffnet habe, sagte Wildberger, der auch Vorstandschef des Mutterkonzerns Ceconomy ist. Man müsse schauen, wo Kunden das Angebot annähmen. Die gesetzlichen Regelungen zur Sonntagsöffnung sind im Ladenschlussgesetz festgelegt und variieren in den Bundesländern.

Chef von MediaMarktSaturn für Ladenöffnung am Sonntag

Ein mögliches Aus für die kriselnde Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof bezeichnete Wildberger als nicht gut für die deutschen Innenstädte. Der stationäre Handel werde aber der zentrale Anker für die Zentren bleiben. Es stellten sich jedoch Fragen zur Erreichbarkeit und zum weiteren Angebot, also etwa der gastronomischen Vielfalt, sagte Wildberger.

Das könnte Sie auch interessieren: Umbau in Hamburg: Saturn mit neuem Konzept

Der MediaMarktSaturn-Chef sprach sich zudem dafür aus, dass die Politik Angebote schaffe, um Verbraucher zu motivieren, alte Elektrogeräte mit schlechter Energiebilanz auszutauschen. Er könne einer Abwrackprämie eine Menge abgewinnen, sagte Wildberger. Mit Blick auf die Nachhaltigkeit und dem Vorhaben, Klimaziele zu erreichen, wäre das ein guter Schritt, Energie zu sparen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp