x
x
x
Krokodil
  • Die Krokodil-Attacke ereignete sich in Mexiko. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / CTK | Ondrej Zaruba

Krokodil zieht Touristin unter Wasser – Schwester rettet sie aus Todesgefahr

Auf einer Exkursion in Mexiko wird eine Frau von einem Krokodil angegriffen. Ihre Zwillingsschwester springt ihr zur Seite, rettet ihr das Leben – und bekommt dafür nun eine besondere Auszeichnung.

Georgia Laurie (31) aus Großbritannien wird mit einer Tapferkeitsmedaille geehrt, weil sie ihre Zwillingsschwester gegen ein Krokodil verteidigt hat. Dass ihre Schwester überlebt habe, sei fast ausschließlich der außergewöhnlichen Tapferkeit Lauries zu verdanken, sagte die britische Regierung am Dienstag. Laurie soll dafür nun die sogenannte King’s Gallantry Medal erhalten.

Frau verhindert Krokodil-Attacke auf Schwester

Die beiden Frauen waren 2021 gemeinsam mit anderen auf einer Exkursion in Mexiko. Ein Touristenführer habe ihnen fälschlicherweise gesagt, dass es sicher sei, schwimmen zu gehen, heißt es in der Regierungsmitteilung. Im Wasser habe die Schwester von Georgia Laurie dann etwa 15 Meter entfernt das Krokodil gesehen.

Während der verzweifelten Flucht habe das Tier die Schwester geschnappt. „Es ist alles sehr schnell gegangen“, sagte Melissa Laurie der britischen Rundfunkanstalt BBC. Sie sei unter Wasser gezogen worden und habe gedacht, dass es nun vorbei sei.

Das könnte Sie auch interessieren: „Angst um die Alster“: Wie Naturschützer Hamburgs Fluss wieder zum Leben erwecken

Doch ihre Schwester Georgia kam zu Hilfe. Georgia habe die Hilferufe ihrer Schwester gehört, sie dann bewusstlos im Wasser gefunden und wieder zu Bewusstsein gebracht, schrieb die Regierung. Das Krokodil habe erneut angegriffen und ihre Schwester weggezerrt. Georgia Laurie habe auf das Tier eingeschlagen, um ihre Schwester zu befreien. Dabei erlitt sie selbst Verletzungen, weil das Tier ihr in die Hand biss.

Die Frauen erzählten im BBC-Interview, dass Georgia ihrer Schwester dann „Stand By Me“ und „Don’t Worry About A Thing“ vorgesungen habe, um sie zu beruhigen. Auf die Frage, ob sie schon immer so fähig und ruhig gewesen sei, sagte Georgia Laurie, sie glaube, dass jeder diese Kraft in sich trage. Man sei damit nur im normalen Alltag nicht konfrontiert. Aber es liege in der menschlichen Natur, zu überleben, einander zu beschützen und zu lieben. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp