Mann mit Bierbauch
  • Achim, Covermodel des Bierbauch-Kalenders.
  • Foto: Simone Werner-Ney

Der „Bierbauch-Kalender“ ist ein Bestseller – wegen dieser Fotos

Waschbär- statt Waschbrettbauch – diese Männer stehen keck zu ihren Kurven. Die vordere Rundung haben sie sich mit hartem Training Schluck für Schluck erarbeitet. Jetzt werden die Wampen gewürdigt: Der „Bierbauch Kalender 2023″ ist ein ganz begehrtes Stück Fotokunst. Dabei war’s erst nur eine Schnapsidee ..

„Ich bin völlig überwältigt von dem Ansturm“, so Fotografin Simone Werner-Ney ein bisschen atemlos am Telefon zur MOPO. Von den Plauzen-Planern wurden bisher nur 250 Exemplare gedruckt – für Kunden einer kleinen Brauerei. Und selbst das war erst nicht geplant – die Sache war nämlich ein Aprilscherz!

Bierbauch-Kalender: erst nur ein Aprilscherz

Die Fotografin aus dem Fichtelgebirge hat häufiger werdende Muttis vor ihrer Kamera – und zumindest optisch ist’s vom Baby- zum Bierbauch ja nicht weit. Warum also nicht auch Shootings für kurvige Kerle anbieten? „Ich dachte, das wäre ein toller Aprilscherz“, so Werner-Nay.

Simone Werner-Ney Motiv aus dem Kalender: Ein Pracht-Bauch mit Bier.
Bierbauch
Motiv aus dem Kalender: Ein Pracht-Bauch mit Bier.

Doch der Witz ging nach hinten los. Oder eher: nach vorne. Eine kleine Brauerei nahm das Angebot bierernst – also vertraute Simone Werner-Nay ihrem Bauchgefühl und castete mit dem Firmenchef kurvige Kalenderboys. „Die Männer stammen alle aus Warmensteinach“, einer Gemeinde im Oberfränkischen, so die Fotografin.

Das könnte Sie auch interessieren: Zieht diese Influencerin ins nächste Dschungelcamp?

Coverboy Achim, Bierfan und Franke, zeigte sich beim Shooting von seiner allerbesten Seite: von vorn. „Ein geborenes Model“, so die Fotografin zur MOPO. Schöne Bauchpinselei! Ab November sind die Kalender wieder auf ihrer Webseite bestellbar.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp