x
x
x
Bei einem Busunglück in Peru stürzte das Fahrzeug in eine 200 Meter tiefe Schlucht.
  • Bei einem Busunglück in Peru stürzte das Fahrzeug in eine 200 Meter tiefe Schlucht.
  • Foto: picture alliance/dpa/Municipalidad Ayacucho

Bus stürzt in 200 Meter tiefe Schlucht: Viele Tote, darunter Kinder

Bei einem Busunglück in Peru sind mindestens 24 Menschen ums Leben gekommen, darunter zwei Kinder. Es ist nicht das erste Mal, dass ein solch schwerer Busunfall dort passiert.

35 weitere Menschen wurden nach Angaben von Polizei und Gesundheitsbehörden verletzt, als der Bus in der südöstlichen Region Huancavelica von einer Landstraße in den Bergen abkam. Demnach war der Bus in der Nacht auf Montag zwischen zwei Städten in den Anden unterwegs, als er umkippte und in eine 200 Meter tiefe Schlucht stürzte.

Busunfall in Peru: Mindestens 24 Menschen sterben

Bei einem Unfall in derselben Region waren im vergangenen Monat mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen und fünf weitere schwer verletzt worden. Und auch im Januar stürzte ein Bus in einer Urlaubsregion in Peru in einer gefährlichen Kurve einen Felsen hinab. Damals starben 25 Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren: Fahrer eingeschlafen: 10 Tote bei Reisebus-Unfall in Kroatien

Auf den peruanischen Überlandstraßen kommt es häufig zu schweren Unfällen. Zu den Ursachen zählen überhöhte Geschwindigkeiten, der schlechte Zustand vieler Straßen sowie der Mangel an Verkehrsschildern und Polizeikontrollen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp