• Elena Miras wurde auf das Coronavirus untersucht. Nach einem Zwischenstopp in Singapur traten Symptome auf.

Fieber nach Reise: Dschungelstar Elena Miras auf Coronavirus untersucht

Singapur –

Bange Minuten für Elena Miras (27): Die Ex-Dschungel-Zicke erzählte jetzt auf ihrem Instagram-Kanal, dass sie auf das Coronavirus getestet wurde.

Video: instagram/elena_miras

Nach ihrer Teilnahme am Dschungelcamp 2020 war die 27-Jährige über Singapur zurück nach Deutschland gereist. In dem asiatischen Staat sind aktuell 24 Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Elena Miras: Verdacht auf Coronavirus

Die junge Mutter fühlte sich in der Folge unwohl. „Ich hab die schlimmste Nacht meines Lebens hinter mir”, erzählte sie keine zwei Wochen nach dem Dschungel-Aus im Instagram-Video.

Nach eigenen Angaben litt Miras unter Fieber und Magen-Problemen und musste deshalb untersucht werden. „Meine Ärztin meinte, ich muss das abklären, weil ich in diesem Land war”, erklärte die Schweizerin ihre Untersuchungen.

Entwarnung: Elena Miras nicht an Coronavirus erkrankt

Zum Glück konnte die Ärztin Entwarnung geben. Offenbar handelt es sich bei Miras‘ Erkrankung nicht um das Coronavirus.

Hier lesen Sie mehr: So gefährlich ist das Coronavirus

Elena Miras war am Tag 14 aus dem Dschungelcamp 2020 geflogen. Dort hatte die 27-Jährige immer wieder für Zoff gesorgt und war am Ende heftig mit Box-Star Sven Ottke zusammen gekracht.

Bekannt wurde die hübsche Schweizerin ursprünglich durch die RTL-Sendung „Love Island”. Mit Co-Star Mike Heiter bekam sie 2018 Tochter Aylen. (pvr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp