c5d2fa2900ff79c368b762790b9c9cea_symbolbild
  • Foto: dpa

Bei Kontrolle: Polizei stoppt SUV mit Waffengewalt – und findet Mega-Summe

Düsseldorf –

Eine Routine-Verkehrskontrolle lief am Sonnabend in der Düsseldorfer Altstadt total aus dem Ruder: Der Fahrer eines SUV wollte sich partout der Polizei entziehen, die zwang ihn mit gezückter Waffe zum Anhalten – als die Beamten den Wagen schließlich kontrollierten, wurde auch klar, warum.

Wegen eines Verkehrsverstoßes wollte die Polizei am Sonnabend den SUV eines 27-Jährigen kontrollieren, doch der dachte gar nicht daran, anzuhalten. Der Fahrer stoppte seinen Wagen nach Polizeiangaben erst, als die Beamten mit Schusswaffengebrauch drohten. Der Grund: Der Mann war mit mehr als 340.000 Euro Bargeld unterwegs!

Düsseldorf: Polizei findet Mega-Summe bei Verkehrskontrolle

Bei der Durchsuchung des Geländewagens entdeckten die Polizisten das Geld unter den Polstern der Rücksitzbank, die gut 340.000 Euro waren in zwei Stoffbeuteln verpackt.

Das könnte Sie auch interessieren: Mädchen bricht Chemie-Weltrekord – mit neun!

Am Körper trug der 27-Jährige aus dem Rhein-Erft-Kreis weiteres Geld bei sich, so dass die Beamten insgesamt 345.550 Euro fanden. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. Aufschluss über die Hintergründe sollen nun die weiteren Ermittlungen geben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp