6765de329cebbbe9362b8193a857223a_einer-von-vielen-auf-der-ganzen-welt-der-monolith-am-compton-beach-auf-der-isle-of-wight
  • Foto: picture alliance/dpa/PA Media

Australier statt Aliens: Ist das hier die Erklärung für die Monolithe?

Melbourne –

Okay, die Theorie, dass Aliens plötzlich auf die Idee kamen, überall auf der Welt glänzende Stahl-Monolithe aufzustellen, mag nicht besonders glaubwürdig sein. Aber jetzt behaupten australische Comedy-Stars, sie wären das gewesen. Echt jetzt?

Glaubt man den Machern der Netflix-Comedy-Show „Aunty Donna’s Big Ol‘ House of Fun“, ist die ganze Sache ein PR-Gag des US-Streaminganbieters. In einem Twitter-Video mit dem Titel „Warum ich Monolithen in der ganzen Welt aufbaute“ behaupten Mark Samual Bonanno, Broden Kelly und Zachary Ruane, sie wären für die weltweit plötzlich auftauchenden Dinger verantwortlich. In dem Video sieht man allerdings nur, wie sie einen Monolith in Melbourne aufstellen.

Und die Stele auf der Isle of Wight? In den Niederlanden? Oder  das mittlerweile verschwundene Exemplar in Hamburg?  Sind die Witzbolde in den letzten Wochen quer durch die Welt geflogen, um Metall-Stelen an diesen ausgefallenen Orten zu installieren – und das in Corona-Zeiten?

Das könnte Sie auch interessieren:
Rätselhafte Monolithe jetzt auch in Deutschland aufgetaucht

Oder hatten sie Helfer? Hat Netflix das alles organisiert- für eine nicht gerade berühmte Comedy-Show, die außerhalb Australiens kein Mensch kennt? Hundertprozentig einleuchtend klingt das alles nicht. Man darf also gespannt sein auf die nächste Monolith-Erklärung. (miri)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp