• Foto: dpa

Verantwortungslose Suff-Fahrt bei Hamburg: Vater fährt Sohn mit 2,33 Promille zur Kita

Itzehoe –

Die Polizei hat am Mittwochmorgen in Itzehoe eine unglaubliche Trunkenheitsfahrt aufgedeckt. Auf Streife bemerkten Beamte bei Itzehoe (Kreis Steinburg) einen Volvo mit recht unsicherer Fahrweise. Die Fahrt endete auf dem Parkplatz eines Kindergartens. Hier stieg der Fahrer aus, um seinen Sohn dort abzuliefern. Als die Beamten ihn kontrollierten, stellten sie Krasses fest.

Wie die Polizei bestätigt, ereignete sich der Vorfall am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr.Während einer Streifenfahrt fiel den Beamten ein Volvo auf. Am Lenkrad ein Mann (49), hinten auf der Rückbank ein Kind im Kindersitz. Weil der Fahrer recht unsicher fuhr, hefteten sich die Polizisten an seine Fersen. Bis zu einer Kita, hier gab der Mann seinen Sohn ab.

Das könnte Sie auch interessieren: Lkw setzt 28 Hektar Wald in Brand – A7 voll gesperrt

Als er zu seinem Auto zurückkehrte entschlossen sich die Polizisten, ihn genauer zu kontrollieren. Da der Mann stark nach Alkohol roch, wurde eine Alkoholtest durchgeführt. Das Ergebnis: Sagenhafte 2,33 Promille – und das am frühen Morgen. Der Führerschein des Vaters wurde eingezogen, sein Auto sichergestellt. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp