• Rettungskräfte an dem ausgebrannten Auto.
  • Foto: JOTO

Tödlicher Crash bei Hamburg: Unfall nach Raserei – Mann (26) verbrennt in Auto

Goldbeck –

Tödliches Unfalldrama vor den Toren Hamburgs. Bei Goldbeck (Kreis Stade) ist am Freitagnachmittag ein Autofahrer (†26) verunglückt. Sein Auto ging in Flammen auf. Es gab keine Rettung für ihn. Die Ursache war vermutlich überhöhte Geschwindigkeit.

Wie die Polizei bestätigte, geschah der Unfall gegen 14.15 Uhr auf einem Wirtschaftsweg zwischen Goldbeck und Apensen. Hier sei der junge Mann mit seinem BMW über die teilweise unebene Straße gerast. Aus bislang ungeklärter Ursache habe er dabei die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Bei Hamburg: Mann verbrennt nach Unfall im Auto

Das getunte Auto kam ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und krachte dann gegen einen Baum. Dann schlugen Flammen aus dem Fahrzeug.

Die Wucht des Aufpralls war so enorm, dass der BMW total zerschmettert wurde. Der Mann am Steuer hatte keine Chance. Er verbrannte im Wrack, noch bevor die Retter am Einsatzort eintrafen.

Das könnte Sie auch interessieren:Ende eines Überholmanövers – mehre Menschen verletzt

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Die Rettungskräfte litten unter dem Eindruck des Erlebten. Sie mussten von einem Seelsorger betreut werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp