• Foto: h.kroeger

Timmendorfer Strand: Bewaffneter Mann überfällt Juwelier im Maritim Hotel

Timmendorfer Strand –

Schreie, Hilferufe: Ein Überfall auf das Schmuckgeschäft „Juwelia“ hat am Montagnachmittag für Aufregung im Maritim Hotel von Timmendorf gesorgt. Der Täter konnte überwältigt werden.

Der Notruf ging gegen 17 Uhr bei der Polizei ein: Ein maskierter Mann hatte versucht, das Juweliergeschäft im Erdgeschoss des Maritim Hotels zu überfallen. Dabei bedrohte der Täter den Juwelier mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Schmuck. Dafür hielt der Täter dem Juwelier einen Jutebeutel vor die Nase.

Timmendorf: Bewaffneter Mann überfällt Hotel-Juwelier

Laut Lübecker Staatsanwaltschaft gelang es dem 70-jährigen Juwelier, den Täter zu überwältigen und festzuhalten, bis die Polizei eintraf. Polizisten aus Scharbeutz waren innerhalb weniger Minuten vor Ort. Bei der Festnahme wurde der Mann leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Auch der Juwelier wurde während der Rangelei verletzt und kam ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren:Wer kennt die Räuberin mit den langen Wimpern?

Beamte der Kriminalpolizei und Spurensicherung sicherten den Tatort. Dazu wurden die Fensterscheiben des Geschäfts mit Papier abgeklebt. Zeugen berichteten von einem Panikausbruch unter den Hotelgästen. Menschen hätten geschrien und um Hilfe gerufen.

Der Täter sollte im Anschluss an die Krankenhausbehandlung vernommen werden. Die Kriminalpolizei Bad Schwartau und die Staatsanwaltschaft Lübeck haben die Ermittlungen aufgenommen. In einer gemeinsamen Presseerklärung hieß es, bei dem Täter handele es sich um einen 48-jährigen Mann aus Niedersachsen. (ng) 

 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp