Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht mit Blaulicht auf einer Landstraße. (Symbolbild)
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht mit Blaulicht auf einer Landstraße. (Symbolbild)
  • Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht mit Blaulicht auf einer Landstraße. (Symbolbild)
  • Foto: IMAGO / Fotostand

Spirale der Gewalt: 79-Jähriger attackiert Polizistin mit Messer

Ein 79 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Sonntag mit einem Messer auf eine Polizistin losgegangen. Zuvor hatte der Mann schon den Fahrer eines Taxis angegriffen. Auch der Sohn des 79-Jährigen zeigte sich nicht von seiner allerbesten Seite.

Weil er mit einem Messer auf eine Polizeibeamtin eingestochen hat, ermittelt die Polizei wegen versuchten Totschlags gegen einen 79-jährigen Mann aus Uelzen. Da die Beamtin eine Schutzweste trug, blieb sie unverletzt, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Uelzen: Mann will auf Polizistin einstechen – Festnahme

Der Tat vorangegangen war ein tätlicher Angriff des 79-Jährigen gegen einen Taxifahrer, der den Senior und weitere Familienmitglieder in der Nacht zum Sonntag nach einer Weihnachtsfeier nach Hause brachte. Stark alkoholisiert hatte der Senior den Fahrer während der Fahrt gewürgt. Der ebenfalls alkoholisierte Sohn hatte dem Fahrer einen Tritt versetzt. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Als die alarmierten Polizeibeamten am Wohnhaus der Familie eintrafen, sahen sie den Sohn am Steuer eines anderen Autos, das er vermutlich umparken wollte. Der Mann flüchtete vor den Beamten ins Wohnhaus, die Polizisten folgten ihm. Dort griff der 49-Jährige die Beamten an, diese setzten Pfefferspray ein. Der 79-Jährige ergriff ein Messer mit einer Klingenlänge von 25 Zentimetern und versuchte der Polizeibeamtin in den Bauch zu stechen.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei Hamburg: Mercedes-Fahrer rast im Regen in die Leitplanke

Nachdem weitere Einsatzkräfte eintrafen, konnte der 79-Jährige vorläufig festgenommen werden. Bei ihm wurde ein Alkoholwert von mehr als 1,2 Promille festgestellt. Wegen einer Verletzung war er den Angaben zufolge zunächst nicht haftfähig und kam in ein Krankenhaus. Der 49-Jährige wurde nach polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gelassen. Die Polizei ermittelt auch wegen Körperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Fahrens unter Alkoholeinfluss. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp