Ein Volvo-Fahrer ist in Glinde in einen parkenden Tesla gekracht.
  • Ein Volvo-Fahrer ist in Glinde in einen parkenden Tesla gekracht.
  • Foto: Lars Ebner

Bei Hamburg: Volvo-Fahrer zerlegt Tesla an Ladesäule

Zwei Autos mit Totalschaden und eine zerstörte Ladesäule: Am Montagnachmittag ist in Glinde ein Volvo-Fahrer mit seinem Auto in einen Tesla gekracht. Ein Mann musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Es knallte gegen 15.35 Uhr am Montagnachmittag in der Möllner Landstraße in Glinde: Ein Volvo ist in einen Tesla gefahren, bestätigte die Polizei der MOPO.

Unfall in Glinde: Fahrer erlitt offenbar Zuckerschock

Ersten Erkenntnissen nach ereignete sich der Unfall vermutlich, weil der Fahrer einen Zuckerschock erlitt und deshalb das Gas- und Bremspedal verwechselte. Als er von dem Tankstellengelände fuhr, krachte er somit in den Tesla, der auf der gegenüberliegenden Seite an einer Ladesäule auflud.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Durch die Wucht des Aufpralls knickte die Ladesäule um und ist zerstört. Auch die beiden Autos haben einen erheblichen Schaden erlitten.

Das könnte Sie auch interessieren: Autoarmes Ottenser Zentrum? Initiative reicht das noch lange nicht

Der Volvo-Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Tesla-Fahrer befand sich nicht in dem geparkten Auto und blieb daher unverletzt. (ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp