x
x
x
Aufnahme der beiden zerstörten Unfallfahrzeuge
  • Die Unfallfahrzeuge wurden durch die Kollision vollständig zerstört.
  • Foto: Westküsten News

Verkehrsunfall im Norden: Ein Auto im Graben – drei Verletzte im Krankenhaus

Am frühen Samstagnachmittag ist es auf einer Hauptraße in der Nähe von Groß Offenseth-Aspern zu einem Verkehrsunfall gekommen. Mehrere Personen wurden verletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand Totalschaden.

Der Notruf ging um 14.07 Uhr bei der Rettungsleitstelle ein. Als die Einsatzkräfte die Unfallstelle erreichten, fanden sie drei verletzte Personen und zwei ramponierte Fahrzeuge vor, die miteinander kollidiert waren.

Ein schwarzer Mitsubishi war durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert worden. Entgegen einer ursprünglichen Befürchtung war keiner der Insassen eingeklemmt, alle konnten sich selbstständig befreien. Sie wurden zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Kreis Pinneberg: Drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Aufgrund der zunächst unklaren Lage, sei die Feuerwehr mit einem Großaufgebot von rund 35 Einsatzkräften vor Ort gewesen – darunter die Technische Hilfe, drei Rettungs- und ein Notarztwagen, sagte ein Sprecher gegenüber der MOPO.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwerer Unfall bei Hamburg: Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Zur Ursache des Unfalls ist gegenwärtig noch nichts bekannt, so eine Polizeisprecherin. Die Hauptstraße wurde für den Einsatz für rund zwei Stunden gesperrt. (doe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp