Polizeieinsatz
  • Die Polizei fahndet nach drei mutmaßlichen Schlägern – und bittet die Öffentlichkeit um Hilfe. (Symbolbild)
  • Foto: imago images

Unfall im Norden: Drei Frauen und ein Kleinkind verletzt

Beim Zusammenstoß zweier Autos in Siek (Kreis Stormarn) sind am Donnerstag drei Frauen und ein Kleinkind verletzt worden. Eine der Fahrerinnen wurde in ihrem Auto eingeklemmt.

Eine 34-jährige Hamburgerin mit ihrer zweijährigen Tochter im Auto geriet am späten Donnerstagnachmittag mit ihrem Mazda aus zunächst ungeklärten Gründen in einer Kurve in den Gegenverkehr, wie ein Polizeisprecher am Freitagmorgen mitteilte.

Auto geriet in den Gegenverkehr

Dort krachte der Wagen gegen den Porsche einer 44-jährigen Ahrensburgerin und ihrer 18 Jahre alten Beifahrerin. Die Madza-Fahrerin musste von den Rettungskräften aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie und ihre Tochter wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Die Fahrerin des Porsche und ihre Begleiterin wurden leicht verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Vier verletzte Kinder nach Busunfall

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, laut Polizeiangaben liegt die Schadenssumme bei rund 21.000 Euro. Die vier Verletzten kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Ein im Porsche mitfahrender Hund blieb unverletzt. Der Sieker Damm musste für 1,5 Stunden vollgesperrt werden. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp