Die langjährige R.SH-Redakteurin und Autorin Miriam Köthe ist an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben.
  • Die langjährige R.SH-Redakteurin und Autorin Miriam Köthe ist an den Folgen einer Krebserkrankung verstorben.
  • Foto: R.SH

Trauer um R.SH-Redakteurin: Miriam Köthe verstorben

Die Radiowelt in Norddeutschland trauert um Miriam Köthe. Die langjährige Redakteurin von Radio Schleswig–Holstein (R.SH) und Buchautorin („Teufelchen in der Brust“) ist im Alter von nur 52 Jahren an den Folgen einer langwierigen Krebserkrankung verstorben.

Ihr Ehemann Carsten Köthe, seit 1987 als Moderator bei R.SH zu hören, machte den Tod am Samstagmorgen öffentlich. Auf seiner Facebook-Seite postete der 60-Jährige ein schwarzes Bild mit dem Wort „Miri“ und einem grauen Herzen. Erstmals war 2008 eine Brustkrebserkrankung bei Miriam Köthe festgestellt worden – 2013 kam der Krebs zurück.

Sylt: R.SH trauert um Redakteurin Miriam Köthe

Ihr langjähriger Arbeitgeber R.SH verabschiedete sich mit emotionalen Worten. „Das tut einfach nur weh, das ist einfach nur traurig: Unsere Kollegin und Freundin Miriam Köthe ist gestorben, hat den langen Kampf verloren und musste das Leben loslassen. DU warst Teil des R.SH-Teams – und IHR wart unser Dream-Team: Du und Carsten, Carsten und Du. Danke, dass wir mit Dir sein durften, Miri! Deine R.SH-Familie“, teilte der Radiosender bei Facebook mit.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Anteilnahme unter den Fans von R.SH und Carsten Köthe ist riesig. Rund 2000 Kommentare und knapp 7000 Likes sammelten die Beiträge bis zum frühen Samstagnachmittag bereits ein. Auch Radio-Kollegen wie NDR1-Moderator Horst Hoof drückten ihre Anteilnahme aus: „Unser aufrichtiges Beileid, lieber Carsten. Wir wünschen Dir viel Kraft!“

Das könnte Sie auch interessieren: Trauer um Hamburger Ikone: „LiLaBe“-Macher Hans-Herbert Böhrs ist tot

Seit 2015 gestalteten Miriam und Carsten Köthe das Programm des Sylt-Ablegers von R.SH. 2010 erzählte das seit 1996 verheiratete Ehepaar im Buch „Teufelchen in der Brust“ von der Zeit der ersten Krebserkrankung. 2014 erkrankte auch Carsten Köthe an Krebs und trat daraufhin nach mehr als 25 Jahren als Moderator des R.SH-„Frühstücksclub“ kürzer.

Das tut einfach nur weh, das ist einfach nur traurig:Unsere Kollegin und Freundin Miriam Köthe ist gestorben, hat den…

Posted by R.SH on Saturday, May 14, 2022

Vor rund drei Wochen ließ Miriam Köthe ihre Fans und Freunde via Instagram wissen, dass sich ihr Zustand „aufgrund meiner fortschreitenden Krebserkrankung sehr verschlechtert“ habe. Zuvor habe sie einige Tage auf der Interdisziplinäre Schmerz- und Palliativstation des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein verbracht. Einen besonderen Dank richtete Miriam Köthe an das Projekt „WunderVoll“ des Fördervereins für Palliativmedizin aus Kiel, das „kleine und große Wünsche von Patientinnen und Patienten in besonderen Lebenssituationen“ ermöglicht.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp