x
x
x
Als ein Streit in Glückstadt eskaliert, schoss ein 64-Jähriger auf seinen 33-jährigen Sohn. (Symbolbild)
  • Als ein Streit in Glückstadt eskaliert, schoss ein 64-Jähriger auf seinen 33-jährigen Sohn. (Symbolbild)
  • Foto: imago/Future Image

Streit eskaliert: Mann (64) schießt auf eigenen Sohn – und flüchtet

Dramatische Szenen in Glückstadt (Kreis Steinburg): Vor einer Kneipe lieferten sich Vater und Sohn zunächst ein Wortgefecht. Dann soll der Vater plötzlich geschossen haben.

Wie die Polizei erst am Montag mitteilte, gerieten der 64-Jährige und der 33-Jährige in der Nacht zum Samstag vor einer Kneipe in der Straße Am Hafen aneinander. Im Verlauf der Auseinandersetzung soll der Vater schließlich gegen Mitternacht in Richtung seines Sohnes geschossen haben.

Nach Streit in Glückstadt: Vater schießt auf eigenen Sohn

Der 33-Jährige blieb dabei unverletzt. Der Täter flüchtete in einem Fahrzeug, Polizisten nahmen ihn allerdings wenig später in Glückstadt fest und stellten seine Waffe sicher.

Das könnte Sie auch interessieren: Mysteriöser Kriminalfall in Hamburg: Mann feuert aus scharfer Waffe und flüchtet

Gegen ihn wird jetzt wegen versuchter Körperverletzung ermittelt. Da nicht genügend Haftgründe vorlagen, kam der 64-Jährige wieder auf freien Fuß. Warum die beiden in Streit gerieten, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Itzehoer Kripo dauern an. (aba/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp