Der Vorplatz des Kieler Hauptbahnhofs. (Archivbild)
Der Vorplatz des Kieler Hauptbahnhofs. (Archivbild)
  • Der Vorplatz des Kieler Hauptbahnhofs. (Archivbild)
  • Foto: dpa | Marcus Brandt

Messerstecherei vor Bahnhof im Norden – ein Schwerverletzter

Zwei Gruppen geraten am Dienstagmittag am Kieler Hauptbahnhof aneinander. Es gibt Schläge – und eine Messerstecherei. Ein junger Mann wird mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 13 Uhr hätten sich die beiden Gruppen auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofs gestritten, hieß es von der Polizei. Das ergaben Videoaufzeichnungen und Aussagen von Zeug:innen. Was zur Auseinandersetzung geführt hat, war am Nachmittag noch nicht bekannt.

Kiel: Streit am Bahnhof – 17-Jähriger schwerverletzt

Nach Angaben der Polizei prügelten sich die Beteiligten zunächst. Im weiteren Verlauf des Streits wurde mit einem Messer auf einen 17-Jährigen eingestochen. Er kam schwerverletzt in eine Klinik.


MOPO
Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Beamte der Bundespolizei nahmen einen ebenfalls 17 Jahre alten Verdächtigen, der die mögliche Tatwaffe bei sich trug, im Kieler Hauptbahnhof fest. Außerdem ermittelte die Polizei weitere Jugendliche zwischen 16 und 17 Jahren, die in den Streit verwickelt waren.

Das könnte Sie auch interessieren: Tankbetrug im großen Stil: Polizei ermittelt gegen Brüder-Paar

Insgesamt beteiligten sich rund 20 Personen an der Auseinandersetzung, schätzen die Beamten. Die Ermittlungen laufen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp