x
x
x
Zwei Autos sind am Samstag auf der A1 bei Bad Oldesloe kollidiert. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus.
  • Zwei Autos sind am Samstag auf der A1 bei Bad Oldesloe kollidiert. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus.
  • Foto: Christoph Leimig

Stauende übersehen: BMW-Fahrer (84) verursacht Auffahrunfall

Am Samstagmittag staute es sich auf der A1 bei Bad Oldesloe (Kreis Stormarn). Ein 84-Jähriger schätzte die Lage falsch ein – und krachte einem vor ihm fahrenden Auto ins Heck. Drei Menschen kamen ins Krankenhaus.

Der Unfall ist gegen 13.40 Uhr kurz hinter der Auffahrt zur A1 in Richtung Norden passiert, hieß es am Samstagabend von der Polizei. Auslöser war demnach ein Autofahrer aus dem Kreis Ostholstein.

A1 bei Bad Oldesloe: Auffahrunfall am Stauende

Der 84 Jahre alte Mann erkannte offenbar das Stauende zu spät. Er fuhr mit seinem BMW auf einen Volvo auf, der vor ihm unterwegs war.

Der Mann und seine 86 Jahre alte Beifahrerin kamen vorsorglich in ein Lübecker Krankenhaus. Auch der 54 Jahre alte Fahrer des Volvo, der laut Polizei aus Essen kommt, wurde vorsorglich in eine Klinik gebracht. Schwer verletzt habe sich niemand.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödliches Badeunglück bei Hamburg: Leiche aus See geborgen

Zeitweise waren zwei Fahrstreifen auf der A1 gesperrt, eine Vollsperrung war nicht notwendig. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp