Das verbrannte Auto in Tetenhusen.
  • Das verbrannte Auto in Tetenhusen.
  • Foto: Westküsten News

Schwerer Unfall: Mann verbrennt im eigenen Wagen

Schwerer Unfall im Kreis Schleswig-Flensburg: Ein Mann hat auf der Kropper Straße bei Tetenhusen in der Nacht zu Mittwoch die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mit hohem Tempo gegen einen Baum geprallt. Der Wagen fing daraufhin Feuer. Der Fahrer starb.

Zeugen entdeckten das brennende Fahrzeug gegen 2.30 Uhr und setzten sofort einen Notruf ab. Kurz darauf waren diverse Kräfte der Feuerwehr an der wenig befahrenen und beleuchteten Landstraße. Diese konnte allerdings nichts mehr für den Mann tun: Die Flammen hatten sich bereits im Innenraum ausgebreitet und das Auto eingenommen. Der Fahrer verbrannte.

Unfall in Tetenhusen: Mann verbrennt im eigenen Wagen

Die Retter löschten das Fahrzeug und leuchteten dann die Unfallstelle für die Polizei aus, die noch in der Nacht ihre Ermittlungen in dem Fall aufnahm. Auch ein Sachverständiger wurde dazu geholt, um den Verlauf des Unfall zu rekonstruieren. Die Ursache sowie die Identität des Fahrers waren am Mittwochmorgen noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren: Autofahrerin erfasst E-Roller-Fahrer – Mann stirbt

Die Kropper Straße musste für die Unfallaufnahme mehrere Stunden lang voll gesperrt werden. Das Auto wurde abgeschleppt. Rund 40 Kröfte der Freiwilligen Feuerwehren Tetenhusen und Kropp waren im Einsatz. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp