Ausfall Internet Schleswig-Holstein
  • Nach Serverproblemen fiel das Internet in Teilen Schleswig-Holsteins stundenlang aus. (Symbolbild)
  • Foto: IMAGO / Addictive Stock

Offline! Serverprobleme legen Internet im Norden lahm

Stundenlang blieben Teile Schleswig-Holsteins ohne Anschluss ans Internet. Serverprobleme in Hamburg lösten die Störung aus, die am Mittwochabend begann. Entwarnung folgte erst am Donnerstagmittag.

Ein großer Daten-Knotenpunkt in Hamburg sei schuld, teilten die Stadtwerke Flensburg mit. Dort werden die Internet-Daten gesammelt und nach Schleswig-Holstein geleitet. Und genau diese „Server, die die gesamte Datenübertragung steuern und Internetverbindungen herstellen“ quittierten am Mittwochabend den Dienst.

Server in Hamburg löst Internet-Ausfall aus

Gegen 22.30 Uhr habe das Internet in den betroffenen Gebieten wieder einwandfrei funktioniert. Doch am Donnerstagmorgen sei der gleiche Fehler erneut in dem Hamburger Knotenpunkt aufgetreten. Gegen Mittag meldeten die Stadtwerke auch für die neuerliche Störung Entwarnung.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Wie viele Haushalte die Störung betraf, konnte ein Sprecher der Stadtwerke nicht sagen. Die Auswirkungen im Land seien unterschiedlich gewesen. „Es tut uns sehr leid, dass die Datenversorgung über einen so langen Zeitraum nicht einwandfrei funktioniert“, erklärte Matthias Winter, Abteilungsleiter der Flensburger Stadtwerke für Telekommunikation.

Das könnte Sie auch interessieren: Facebook & WhatsApp: Mega-Ausfall macht ernstes Problem deutlich

Nach der Behebung des Schadens gebe es eine „sehr gründliche Bewertung“ des Vorfalls. Die Stadtwerke wollen nun Maßnahmen prüfen, die das Risiko zukünftig minimieren und die Abhängigkeit von Dritten verringern. (dpa/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp