x
x
x
Hier soll die 21-Jährige gefunden worden sein.
  • Hier soll die 21-Jährige gefunden worden sein.
  • Foto: Daniel Friederichs

21-Jährige tot in Wald gefunden – Verdächtiger über DNA-Spur gefasst!

Nach dem Fund einer toten 21-Jährigen in einem Wald bei Niebüll in Schleswig-Holstein hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen.

Es handelt sich dabei um einen 35-jährigen Mann, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten. Der Beschuldigte, der in einiger Entfernung zum Opfer lebt, konnte anhand von DNA-Spuren identifiziert werden.

Tote Frau aus Niebüll: Mann festgenommen

Nach jetzigen Erkenntnissen soll es keine Vorbeziehung zwischen dem Tatverdächtigen und dem Opfer geben. Der Mann wurde wegen des Verdachts auf Mord in Tateinheit mit Vergewaltigung in Untersuchungshaft gebracht. Motive und Hintergründe zur Tat sind aktuell noch Gegenstand der andauernden Ermittlungen der Mordkommission, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren: Raubmord an der Nordsee – Polizei nimmt vier Männer fest

Die 21-Jährige war am Freitag von ihren Angehörigen als vermisst gemeldet worden, nachdem sie sich nicht wie vereinbart bei ihnen gemeldet hatte. In der Nacht zum Samstag wurde sie dann leblos in einem Waldgebiet entdeckt. Zuletzt bemerkt wurde die junge Frau den Angaben zufolge am Freitag gegen 8 Uhr beim Verlassen der Wohneinrichtung, in der sie lebt. Sie habe in einem Park westlich von Niebüll Sport treiben wollen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp