Feuerwehrleute stehen vor der ausgebrannten Wohnung
Feuerwehrleute stehen vor der ausgebrannten Wohnung
  • Feuerwehrleute stehen vor der völlig ausgebrannten Wohnung eines 25-Jährigen in Heiligenhafen.
  • Foto: Arne Jappe

Mann raucht daheim, dann explodieren Böller – Wohnung in Flammen

Ein 25 Jahre alter Mann aus Heiligenhafen (Kreis Ostholstein) raucht zu Hause. Mit Folgen: Denn plötzlich fangen dort gelagerte Silvesterknaller Feuer – und die Wohnung steht lichterloh in Flammen. Sogar der Kampfmittelmittelräumdienst musste ausrücken.

Das Feuerwerk explodierte am frühen Mittwochabend gegen 18 Uhr in der Wohnung des 25-Jährigen, hieß es von der Polizei Lübeck. Er versuchte noch selbst, die Flammen zu löschen – doch dabei fingen seine Hose und ein Sofa Feuer. Der Mann konnte sich anschließend nach draußen retten. Er kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Heiligenhafen: Mann raucht – und setzt Feuerwerk in Brand

Das Feuer griff nach Polizeiangaben schnell auf die restliche Wohnung über. Die Freiwillige Feuerwehr Heiligenhafen rückte zunächst mit 40 Kräften aus, um die Flammen in den Griff zu bekommen – teilweise unter Atemschutz. Allerdings ging während des Einsatzes immer wieder neues Feuerwerk los.

Deshalb wurde auch der Kampfmittelräumdienst aus Kiel einbezogen, die restlichen Bestände an Feuerwerk in der Wohnung sicherzustellen. Nach bisherigen Erkenntnissen bestätigte sich der Verdacht, dass diese illegal sein könnten, allerdings überwiegend nicht. Erst nach vier Stunden endeten die Lösch- und Aufräumarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: Im Norden: Bus mit 24 Insassen auf Autobahn umgekippt

Der 25-Jährige erklärte, dass er die Knaller im Internet bestellt hätte. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Wohnung des Mannes ist unbewohnbar.

Die weiteren Wohnungen des Mehrfamilienhauses blieben vom Feuer unberührt. Die Bewohner:innen mussten kurzzeitig evakuiert werden, konnten mittlerweile jedoch wieder in die Wohnungen zurückkehren. Von ihnen wurde niemand verletzt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp