Friedrich Merz am Steuer eines kleinen silbernen Privatjets.
  • CDU-Chef Friedrich Merz und seine Frau Charlotte sind mit einem Privatflieger zur Hochzeit von Christian Lindner und Franca Lehfeldt nach Sylt gekommen.
  • Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Lindner-Hochzeit: Merz kommt im Privatflieger – Punks feiern vor falschem Hotel

Ausnahmezustand auf der Insel: FDP-Finanzminister Christian Lindner (43) und die Journalistin Franca Lehfeldt (33) heiraten dieses Wochenende auf Sylt, und überall wimmelt es von Schaulustigen, Polizisten und ungebetenen Gästen. Nach Standesamt und Polterabend folgt am Samstagnachmittag der Höhepunkt der Feierlichkeiten – einige prominente Gäste kamen schon mit dem Privatjet.

Bereits am Donnerstagnachmittag hatte der Sylter Bürgermeister Nikolas Häckel (parteilos) die standesamtliche Trauung vorgenommen. Dafür war der Bereich um das Sylt-Museum von der Polizei abgesperrt worden. Interessierte Zuschauer bekamen das Paar erst zu sehen, als es das Gebäude verließ und in ein Auto stieg.

Nach einem Polterabend am Freitag suchten Polizisten am Samstagvormittag mit Hunden den Kirch- und Friedhof der Kirche St. Severin in Keitum ab, in der das Paar laut Medienberichten heiraten will. Schon am Morgen war eine nicht genehmigte Drohne über der Kirche gesichtet worden, deren Besitzer nicht ausfindig gemacht werden konnte. Mehrere Polizeibeamte blieben auf dem Kirchengelände – wie viele für die Hochzeit im Einsatz sind, wollte der Polizeisprecher nicht sagen.

Polizisten mit Spürhund vor einem Polizeiwagen.
Mit Spürhunden suchte die Polizei am Samstagvormittag das Kirchengelände ab.

Die Kirche St. Severin ist eines der Wahrzeichen Sylts mit jahrhundertelanger Geschichte und auch bei Promis ein beliebter Ort für Hochzeiten. So hat hier beispielsweise 2018 der Modedesigner Guido Maria Kretschmer seinem langjährigen Lebensgefährten Frank Mutters das „Ja“-Wort gegeben. 

Promi-Sause auf Sylt: Merz fliegt den Privatjet selbst

Zum zeitlichen Ablauf der dreitägigen Feier und den einzelnen Orten hatte es vorab keine offiziellen Informationen gegeben. Auch die genaue Uhrzeit der Trauung in St. Severin ist nicht bekannt. Beobachter gehen von Nachmittag aus. Im Anschluss an die Trauung soll in der „Sansibar“ zwischen Rantum und Hörnum am Sylter Nordseestrand gefeiert werden.

Auf der Gästeliste sollen zahlreiche Prominente stehen – darunter Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). Mit dem Privatflieger kam am Freitag bereits CDU-Chef Friedrich Merz auf Sylt an. Er saß selbst im Cockpit des Flugzeugs, an seiner Seite seine Frau Charlotte. Ebenfalls auf dem Flughafen der Insel landete VW-Chef Herbert Diess. 

Platzverweise und Polizei-Eskorte für Punks vor falschem Hotel

Lehfeldt im eleganten weißen Jumpsuit und Lindner in einem blauen Anzug verlassen das Grundstück.
Lindner und Lehfeldt nach ihrer standesamtlichen Trauung am Donnerstag im Sylt-Museum in Keitum.

Doch es gab auch ungebetene Gäste: Am Freitagabend ist die Polizei wegen mehrerer lautstarker Punks, die wohl die Hochzeitsfeier von Lindner und Lehfeldt stören wollten, zu einem Einsatz ausgerückt. Rund 35 Punks hatten vor einem Hotel in Keitum gestanden – allerdings vor dem falschen. Die Polizei sprach kurz vor Mitternacht Platzverweise gegen die Gruppe aus und begleitete die Punks schließlich im Zug bis nach Westerland. Sie seien laut, aber sonst friedlich gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren: Corona im Urlaub? Das müssen Sie beachten

Für den 43-jährigen Lindner ist es die zweite Ehe. Er war bereits mit der Journalistin Dagmar Rosenfeld verheiratet. Auch Lehfeldt ist Journalistin. Die 33-Jährige arbeitet als Politik-Reporterin für den Nachrichtensender Welt, der zum Medienkonzern Axel Springer gehört. Im vergangenen Oktober war bekannt geworden, dass sie und Lindner sich verlobt hatten. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp