x
x
x
Feuerwehrkräfte vor dem zerstörten Kleinwagen.
  • Feuerwehrkräfte vor dem zerstörten Kleinwagen.
  • Foto: Christoph Leimig

Crash auf Autobahn bei Hamburg: Fahrer schwer verletzt – Müll fliegt aus Auto

Schwerer Verkehrsunfall im Kreis Herzogtum Lauenburg: Der Fahrer eines Citroën C2 hat am Sonntagmorgen auf der A24 bei Talkau die Kontrolle verloren und ist mit dem Wagen gegen eine Leitplanke gestoßen.

Laut Polizei geschah der Unfall kurz hinter der Auffahrt. Das Auto kam quer zur Straße zum Stehen, der Fahrer schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Citroën war voll gepackt mit Umzugskisten und Mülltüten

Die Feuerwehr, die den Mann rettete, streute zudem ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sammelte verlorenes Gut wieder ein, das aus dem Auto fiel. Der Wagen war voll gepackt mit Umzugskisten und vollen Mülltüten. Er wurde von den Kräften als Totalschaden eingestuft und abgeschleppt.

Die Polizei ließ für die Unfallaufnahme, die Rettungsmaßnahmen und das Abschleppen die Autobahn zeitweise voll sperren. Anschließend wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zu größeren Staus kam es wohl nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Polizei-Technik in Hamburg: Mit KI-Kameras gegen Krawallmacher

Die genaue Unfallursache ist bisher noch unklar. Die Polizei prüft, ob der Fahrer zu schnell unterwegs war oder ob eine mögliche Alkoholisierung vorlag. Für beides gebe es bisher noch keine Anhaltspunkte, so ein Sprecher. „Aber die Ermittlungen sind noch am Anfang. Wir müssen das Ergebnis abwarten.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp