x
x
x
Ein Einkaufswagen steht vor einer Regionalbahn bei Kiel
  • Nachdem drei Unbekannte einen Einkaufswagen in die Gleise geworfen haben, sucht die Bundespolizei Zeugen.
  • Foto: dpa/Bundespolizeiinspektion Kiel

Auf dem Weg nach Hamburg: Jugendliche werfen Einkaufswagen vor fahrenden Zug

Drei Unbekannte haben in Kiel einen Einkaufswagen auf Bahngleise geworfen, als ein Zug nahte. Der Regionalzug in Richtung Hamburg kollidierte am frühen Sonntagmorgen trotz Schnellbremsung mit dem Wagen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die 32 Passagiere seien unverletzt geblieben. Ein Zeuge informierte in der Nacht zum Sonntag die Polizei. Er habe beobachtet, wie drei Jugendliche den Einkaufswagen über das Geländer einer Brücke ins Gleisbett warfen. Die drei Täter flüchteten, erste Fahndungen blieben zunächst ergebnislos.

Das könnte Sie auch interessieren: Ob das klappt? So will die Bahn das Weihnachtschaos abwenden

Die Bundespolizei sucht nach weiteren Zeugen und Zeuginnen, die den gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr beobachtet haben. Nach der Kollision blieb die Strecke zwischen Kiel und Hamburg kurzzeitig gesperrt. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp