Rottweier
  • Ein Rottweiler soll den 6-Jährigen in die Schulter gebissen haben. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Im Norden: Rottweiler beißt Kind – Halterin flüchtet

Die Polizei Bordesholm (Rendsburg Eckernförde) fahndet nach einer Hundebesitzerin, deren Rottweiler ein Kind vor den Augen seiner Mutter angefallen, zugebissen und verletzt hat. Anschließend setzte die Hundehalterin die Gassirunde fort, mutmaßlich, ohne die Verletzung bemerkt zu haben.

Der Vorfall passierte laut Polizei bereits am letzten Samstag: Gegen 18 Uhr war eine Mutter mit ihrem Sohn (6) und zwei Nachbarskindern im Moorweg unterwegs, als ihnen eine Frau mit Rottweiler und ein Mann mit einem kleineren Hund entgegenkamen. Laut Aussagen der Mutter soll die Frau angehalten und die Kinder gefragt haben, ob sie die Hunde mal streicheln wollten. Dabei geschah das Unglück.

Rottweiler beißt Kind und verletzt es

Als sich die Mutter kurz weggedreht und danach wieder zu ihren Sohn blickte, sah sie dass dieser erschrocken und blass aussah. Der Sechsjährige gab an, dass der Hund ihn habe beissen wollen. Danach gingen sowohl die Hundehalterin als auch die Mutter mit den Kindern weiter. Erst auf einem Spielplatz entdeckt die Mutter eine Bissverletzung in der Schulter ihres Sohnes und brachte das Kind zum Arzt.

Das könnte Sie auch interessieren: In Hamburg: Beim Spielen – plötzlich beisst ein Hund zu

Nun sucht die Polizei mögliche Zeugen oder Personen, die Hinweise auf die Frau mit dem Rottweiler geben können. Hinweise an Tel. 04322 96100

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp