Beatrix von Storch
  • AfD-Politikerin Beatrix von Storch
  • Foto: picture alliance / dpa | Bernd von Jutrczenka

Onkel von Beatrix von Storch (AfD): Graf tot in Graben nahe Hamburg gefunden

Ein Landwirt hat auf einem Getreidefeld bei Leezen im Kreis Segeberg eine männliche Leiche gefunden. Die Polizei geht bislang davon aus, dass es sich bei dem Toten um den ehemaligen Landrat des Kreises Segeberg, Anton Graf Schwerin von Krosigk, handelt. Der 97-Jährige, ein Onkel der AfD-Politikerin Beatrix von Storch, wurde seit dem 18. Juli vermisst.

Nach Angaben der Polizei hatte der Landwirt am Donnerstag zunächst das Auto des Vermissten in einem Graben gefunden. Kurz darauf habe er dann den Leichnam entdeckt. Derzeit gebe es keine Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Ex-Landrat bei Hamburg tot aufgefunden

Eine sichere Identifizierung des Toten kann den Angaben zufolge erst nach Abschluss der rechtsmedizinischen Untersuchungen erfolgen. Die Polizei nahm die Öffentlichkeitsfahndung nach dem 97-Jährigen zurück.

Graf Schwerin von Krosigk hatte am 18. Juli von seinem Wohnort Bad Segeberg aus zu einem Rotarier-Treffen fahren wollen, wo er aber nie ankam. Familienangehörige hatten daraufhin die Umgebung ergebnislos nach dem Rentner abgesucht.

Graf Schwerin war Onkel von Beatrix von Storch

Die AfD-Politikerin Beatrix von Storch hatte sich ebenfalls öffentlich an der Suche beteiligt, sie ist die Nichte des Vermissten. Für Hinweise, die zu seinem Auffinden führen, hatte sie 1000 Euro ausgelobt.

Das könnte Sie auch interessieren: AfD scheitert mit Antrag gegen Journalistin Ferda Ataman

„Mein Onkel ist gefunden worden. Sehr herzlich Dank an alle, die geholfen haben bei der Suche und für all die Anteilnahme. Wir können nun Abschied nehmen“, schrieb von Storch am Freitagabend auf Twitter. Korsigk lebte in Bad Segeberg. Der parteilose Jurist war mehr als 20 Jahre Landrat im Kreis Segeberg. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp