x
x
x
Der Ford kam auf dem Dach liegend zum Stehen.
  • Der Ford kam auf dem Dach liegend zum Stehen.
  • Foto: Florian Sprenger / Westküsten-News

Frontalcrash bei Hamburg: Betrunkener rast in den Gegenverkehr

Frontalcrash in Henstedt-Ulzburg (Schleswig-Holstein)! Bei einem schweren Unfall am Donnerstagabend wurden zwei Männer schwer verletzt – bei einem Autofahrer wurden über zwei Promille Alkohol gemessen.

Der Unfall ereigenete sich auf der Kadener Chaussee (Landesstraße 75) um 22.19 Uhr, wie die Polizei mitteilte. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Ford in Richtung Alveslohe.

Henstedt-Ulzburg: Frontalzusammenstoß zwischen Ford und BMW

Aus bislang unbekannter Ursache soll der Ford in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn gefahren sein. Hier kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden BMW eines 74-Jährigen.

Der BMW kam im Straßengraben zum Stehen, der Ford prallte gegen einen Baum und kam auf dem Dach liegend zum Stehen.

Schätzung: Sachschaden beläuft sich auf 30.000 Euro

Alarmierte Rettungskräfte brachten die beiden schwerverletzten Männer in Krankenhäuser nach Hamburg. Der Sachschaden dürfte sich nach einer ersten Schätzung auf circa 30.000 Euro belaufen.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Ford-Fahrer einen Wert von über zwei Promille. Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet, der Führerschein des 60-Jährigen wurde einkassiert.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer in Schokoladenfabrik in Hamburg – zwei Rettungskräfte im Krankenhaus

Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dauerten bis 0.30 Uhr. Die Polizeistation Henstedt-Ulzburg sucht weitere Unfallzeugen und bittet unter Tel. 04193 99130 um Kontaktaufnahme. (elu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp