Eine alte Hand an einer offenen Tür
Eine alte Hand an einer offenen Tür
  • Fremde in die Wohnung lassen: Hilfsbereitschaft wird nicht immer honoriert.
  • Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch

Frauen bitten 90-Jährige um Wasser – und rauben sie in ihrer Wohnung aus

Sie wollte nur helfen: Als eine 90-Jährige von zwei Frauen nach einem Glas Wasser gefragt wird, lässt sie sie in ihre Wohnung. Ein teurer Fehler.

Eine 90 Jahre alte Frau ist in Eckernförde in ihrer eigenen Wohnung ausgeraubt worden. Die Seniorin wollte am Mittwoch den Fahrstuhl ihres Wohnhauses betreten, als sich zwei ihr unbekannte Frauen hinzudrängten, wie die Polizei mitteilte. Eine der Frauen gab der alten Dame mit Gesten zu verstehen, dass sie gerne ein Glas Wasser hätte.

Bargeld in dreistelliger Höhe gestohlen

Die 90-Jährige ließ diese Frau in ihre Wohnung im ersten Obergeschoss und reichte ihr in der Küche das gewünschte Getränk. Der anschließenden Aufforderung, die Wohnung wieder zu verlassen, sei die Frau dann aber nicht gefolgt. Stattdessen versperrte sie den Angaben der Polizei zufolge den Weg und hinderte die Seniorin gewaltsam am Verlassen des Raumes.

Das könnte Sie auch interessieren: Trio überfällt Juwelier mit einer Axt – und scheitert an Vitrine

Nachdem die Täterin die Wohnung schließlich verlassen hatte, stellte die 90-Jährige den Verlust von Bargeld in dreistelliger Höhe fest. Das Geld war in einer Brieftasche im Wohnzimmer deponiert. Die Ermittler gehen davon aus, dass die zweite Frau aus dem Aufzug die Ablenkung in der Küche nutzte, um in die Wohnung zu gelangen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp