Feuerwehrauto
  • Feuerwehreinsatz in Niedersachsen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / Carsten Rehder/dpa | Carsten Rehder

Ferienhaus brennt stundenlang – Kripo ermittelt

Am Montagabend stand ein Ferienhaus in Niebüll (Kreis Nordfriesland) in Flammen. Die Feuerwehr musste das Feuer stundenlang bekämpfen.

In Niebüll – Sylt-Urlaubern bekannt als Startbahnhof des Autoreisezuges – hat aus bislang unbekannter Ursache ein Ferienhaus gebrannt. Die Feuerwehr war am Montagabend über die Flammen informiert worden, sagte ein Sprecher der Polizei. Mehr als sechs Stunden lang löschten die Einsatzkräfte den Brand und hielten bis zum Morgen Wache, um ein erneutes Aufflammen des hölzernen Gebäudes zu verhindern.

Das könnte Sie auch interessieren: Flammen-Inferno in Rinderstall – Landwirt verletzt

Es entstand ein Schaden von etwa 175.000 Euro, verletzt wurde aber niemand. Die Kriminalpolizei soll nun nun die Brandursache ermitteln. (dpa/jw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp