Rettungseinsatz (Symbolbild).
  • Rettungseinsatz (Symbolbild).
  • Foto: dpa

Straßenglätte: Zwei Unfälle mit lebensgefährlich Verletzten im Norden

Achtung in Schleswig-Holstein! Wegen glatter Straßen gab es am Samstag zwei schwere Unfälle. Drei Menschen wurden dabei lebensgefährlich oder schwer verletzt.

Nach Angaben eines Polizeisprechers fuhr ein Auto mit Anhänger auf einer Landstraße in Linden im Kreis Dithmarschen einem Traktor auf. Grund seien nach ersten Ermittlungen die tief stehende Sonne und Straßenglätte gewesen.

Autounfall in Schleswig-Holstein: Lebensgefährliche Verletzungen

Der Autofahrer habe den vor ihm Fahrenden zu spät bemerkt, sagte ein Polizeisprecher. Die Vollbremsung habe den Zusammenstoß nicht mehr verhindern können. Der Traktor kippte laut Polizei in einen Straßengraben – dabei wurde der 58 Jahre alte Fahrer lebensgefährlich verletzt. Auch der Autofahrer (38) erlitt schwere Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren: Klimaaktivisten seilen sich von Brücke auf A1 ab – Vollsperrung

Lebensgefährlich verletzt wurde auch ein 80-Jähriger auf einer Landstraße nahe Warringholz in Kreis Steinburg. Aufgrund von Glätte sei der Wagen des Mannes in einer Kurve ins Schleudern geraten und in einen Graben gerutscht, berichtete der Polizeisprecher. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp