x
x
x
Das linke Hinterrad des Volvo-Kombis wurde bei der Kollision abgerissen.
  • Das linke Hinterrad des Volvo-Kombis wurde bei der Kollision abgerissen.
  • Foto: Christoph Leimig

Schwerer Unfall beim Überholen: Drei Autos krachen zusammen – mehrere Verletzte

Schwerer Unfall im Kreis Herzogtum Lauenburg: Drei Pkw sind auf einer Landstraße in der Nähe von Gut Basthorst zusammengestoßen. Mehrere Personen wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die drei Autos – ein Suzuki-Kleinwagen, ein Volvo-Kombi und ein BMW-SUV – kollidierten kurz nach 23.15 Uhr am Ortsausgang Mühlenrade miteinander. Laut Polizei Ratzeburg wollte der 33-jährige Suzuki-Fahrer einen vor ihm fahrenden Wagen überholen und scherte dafür auf die Gegenfahrbahn aus.

Hierbei sah er den entgegenkommenden Volvo V50 eines 42-Jährigen zu spät und stieß seitlich mit dem Kombi zusammen. Die Autos wurden über die Fahrbahn geschleudert.

Unfall in Mühlenrade bei Trittau: Vier Verletzte

Der Suzuki landete im Graben. Der Volvo stand quer auf der Straße. Die Wucht der Kollision war so enorm, dass das linke Hinterrad des Volvos abgerissen und mehrere Meter weit geschleudert wurde.

Ein 63-Jähriger am Lenkrad des BMW X1, der hinter dem Suzuki fuhr, konnte trotz Notbremsung einen Zusammenstoß mit dem Volvo nicht mehr verhindern. Der BMW-Fahrer blieb unverletzt. Die anderen beiden Fahrer sowie die Mitfahrer des Volvos (50 und 41 Jahre alt) wurden leicht verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Winterhude: Fußgänger stirbt bei Verkehrsunfall mit Lkw

Drei der vier Verletzten wurden ins Krankenhaus transportiert. Die drei Wracks wurden abgeschleppt. Sachschaden. schätzungsweise 19.000 Euro.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp