x
x
x
Acht Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
  • Acht Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.
  • Foto: Daniel Friederichs

Van kracht gegen Bäume: Mehrere Schwerverletzte nach Unfall im Norden

Bei einem schweren Unfall auf der A215 in Richtung Kiel sind am Dienstagmorgen mehrere Menschen teils schwer verletzt worden. Der Fahrer eines VW-Busses verlor laut Polizei um kurz vor 5 Uhr die Kontrolle und kam mit dem Fahrzeug von der Straße ab.

Im Grünstreifen soll der VW mit mehreren kleinen Bäumen kollidiert und dann zurückgeschleudert worden sein. Der Van soll sich sogar überschlagen haben. Zeugen, die den Unfall in Höhe Rumohr (Kreis Rendsburg-Eckernförde) mitbekamen, wählten den Notruf, informierten Polizei und Feuerwehr.

Unfall in Rumohr: Fünf Schwerverletzte im Krankenhaus

Die Autobahn wurde daraufhin zunächst voll gesperrt. Der Rettungsdienst versorgte insgesamt acht Verletzte aus dem Bus. Alle seien in Krankenhäuser gekommen, erklärte ein Polizeisprecher. Fünf von ihnen seien schwer verletzt worden.

Das könnte Sie auch interessieren: Er lebte unerkannt in Deutschland: Assads Folterknecht in Hamburg vor Gericht

Der Bus musste aus dem Graben gezogen und abgeschleppt werden. Die Polizei führte den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei, ehe die Autobahn ab 7 Uhr wieder in Gänze freigegeben wurde.

Zuvor hatte es einen großen Stau auf der A215, aber auch auf umliegenden Ausweichrouten gegeben. Die Unfallursache ist derweil noch unklar. Die Ermittlungen dauern an. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp