Das Auto schleuderte durch die Kollision zur Seite.
Das Auto schleuderte durch die Kollision zur Seite.
  • Das Auto schleuderte durch die Kollision auf die Seite.
  • Foto: Westküsten-News

Betrunken am Steuer? Autofahrer kracht gegen Baum

Schwerer Unfall im Kreis Dithmarschen: Ein Auto ist am Freitagabend am Trennewurther Weg in Friedrichskoog von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer hatte Glück – soll aber betrunken gewesen sein.

Die Polizei geht davon aus, dass der Autofahrer mit „nicht angepasster Geschwindigkeit“ Richtung Trennewurth unterwegs war und dann die Kontrolle verlor. Möglich, dass auch der zu der Zeit stark wehende Wind eine Rolle gespielt hat, so ein Sprecher.

Friedrichskoog: Auto kommt von Straße ab und kracht in Baum

Zeugen informierten Polizei und Feuerwehr. Da zunächst davon ausgegangen werden musste, dass der Mann in seinem Volkswagen eingeklemmt sein könnte, wurde ein entsprechendes Aufgebot losgeschickt; mehrere Kräfte freiwilliger Feuerwehren machten sich auf den Weg.

Beim Eintreffen der Retter hatte sich der Mann aber bereits aus dem Auto befreit. Er war trotz des Aufpralls nur leicht verletzt – dabei war die Kollision sogar so stark, dass das Auto auf die Seite kippte. Der Mann wurde behandelt. Polizisten nahmen eigenen Angaben nach bei ihm Alkoholgeruch wahr. Das Ergebnis eines Alkoholtests stand bisher noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Eskalierender Drogenkrieg auf Hamburgs Straßen: „Die Angst fährt mit“

Die Straße wurde gesperrt, der Verkehr örtlich umgeleitet. Das Auto musste abgeschleppt werden. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp