x
x
x
Feuerwehrkräfte löschen die Flammen. Das Auto wurde komplett zerstört.
  • Feuerwehrkräfte löschen die Flammen. Das Auto wurde komplett zerstört.
  • Foto: Christoph Leimig

Bei Hamburg: BMW durch Flammen zerstört – Fahrer reagiert genau richtig

An der B5 in Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) bei Hamburg ist in der Nacht zu Sonntag ein Auto in Flammen aufgegangen. Der Fahrer hatte offenbar großes Glück.

Es soll bereits eine schwarze Wolke zu sehen gewesen sein, als die Einsatzkräfte unterwegs waren. Zeugen hatten sie gegen 3 Uhr über den Brand informiert, das Fahrzeug solle an der Bushaltestelle Besenhorst stehen.

Mit zwei sogenannten C-Rohren löschten die Kräfte den komplett in Flammen stehenden BMW, der trotz schnellen Eingreifens letztlich ausbrannte.

Autobrand an der B5: Fahrer rettet sich aus dem BMW

Der Fahrer reagierte geistesgegenwärtig – und konnte sich offenbar noch kurz vor Entfachen des Feuers selbst aus dem Auto gerettet. Der Mann wurde von Sanitätern gesichtet und versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren: Neue Polizei-Technik in Hamburg: Mit KI-Kameras gegen Krawallmacher

Die B5 war für die Dauer des Einsatzes gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. Zu großen Beeinträchtigungen kam es nicht. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Die Beamten vermuten bisher einen technischen Defekt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp