x
x
x
Ältere Frau telefoniert.
  • Eine 73-Jährige verlor um ein Haar 100.000 Euro – eine Bankangestellte fiel der Betrugsversuch jedoch auf. (Symbolbild)
  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand/picture alliance/dpa

Es ging um 100.000 Euro: Bankangestellte rettet Rentnerin vor Betrug

Einer aufmerksamen Bankangestellten sei Dank: Sie bewahrte eine 73-Jährige aus Bad Segeberg am Dienstag davor, auf den sogenannten Enkeltrick reinzufallen.

Die 73-Jährige war am Dienstagvormittag von einem Betrüger angerufen worden, der sich als ihr Enkel ausgab, wie die Polizei Bad Segeberg am Mittwoch mitteilte. Der Anrufer habe behauptet, einen Autounfall verursacht zu haben. Anschließend habe ein falscher Polizist das Telefonat übernommen und gesagt, dass bei dem Unfall eine Frau gestorben sei. 

Das könnte Sie auch interessieren: Paket aus den USA: Zoll findet bei Empfänger in Hamburg kiloweise Drogen

Der falsche Polizist verlangte den Angaben zufolge eine Kaution von 100.000 Euro für den Enkel. Die 73-Jährige konnte aber nur 50.000 Euro aufbringen. Der Anrufer forderte sie daraufhin auf, das Geld von der Bank zu holen. Als sie dort das Geld abheben wollte, wurde die dortige Angestellte misstrauisch, machte sie auf den Betrug aufmerksam und schickte sie zur Polizei. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp