• Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug auf ein Feld geschleudert. Dabei riss der Motorblock aus dem Wagen heraus.
  • Foto: Westküsten-News 

Schlimmer Unfall: 19-Jähriger auf Feld geschleudert – Lebensgefahr

Am Samstagvormittag sind bei Groven im Kreis Dithmarschen zwei Autos zusammengeprallt. Dabei wurde ein 19-jähriger Fahrer verletzt, nachdem er mit seinem Audi auf ein Feld geschleudert wurde. Er schwebt in Lebensgefahr.

Wie die Polizei berichtet, war der 19-jährige Dithmarscher gegen 9.45 Uhr mit seinem Auto aus Lunden in Richtung Hemme unterwegs. Nach bisherigem Kenntnisstand verlor der junge Mann aus noch ungeklärter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf den Grünstreifen und geriet in den Gegenverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren: Bei Abbiege-Unfall: Fahrradfahrer lebensgefährlich verletzt

Unfall bei Groven: 19-Jähriger wird auf Feld geschleudert

Dort prallte das Fahrzeug des jungen Mannes frontal mit der Beifahrerseite in ein entgegenkommendes Auto. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug des 19-Jährigen über einen Graben auf ein angrenzendes Feld geschleudert. Dabei riss der Motorblock aus dem Wagen heraus und blieb auf der Straße liegen.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Landesstraße 68 blieb für die Dauer der Unfallaufnahme eine Stunde gesperrt, danach wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbei geführt.

An dem Auto des 19-Jährigen entstand ein Totalschaden. Der Schaden am Fahrzeug des 48-Jährigen konnte zum jetzigen Zeitpunkt nicht beziffert werden. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp