Gegen Montagmittag gab es einen Giftgasalarm im Kreis Pinneberg.
  • Gegen Montagmittag gab es einen Giftgasalarm im Kreis Pinneberg.
  • Foto: Florian Sprenger / Westküsten-News

13 Verletzte! Giftgas-Alarm bei Hamburg

Schock in der Gemeinde Rellingen (Kreis Pinneberg): 20 Mitarbeiter eines Versandhandels klagten am Montagmittag plötzlich über Atembeschwerden. Der Grund: Giftgas war ausgetreten.

Gegen 13.50 wählten Mitarbeiter des Versandhandels für Gartenpflanzen in der Straße „Am Schippels“ den Notruf 112: In der Halle verbreitete sich ein auffälliger Geruch. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten umgehend an. Mit Atemschutzmasken öffneten die Einsatzkräfte schließlich einen Schacht und fanden darin mehrere Tabletten, aus denen das Phosphor-Gasgemisch austrat.

Giftgas-Alarm! Einsatz im Kreis Pinneberg

Bei den Tabletten handelte es sich um ein Schädlingsbekämpfungsmittel, die nach dem Kontakt mit Wasser giftiges Monophosphan freisetzen. Der Schacht wurde gespült und das Gas kontrolliert abgeleitet. Warum die Tabletten dort gelagert wurden, blieb zunächst unklar.

Das könnte Sie auch interessieren: Giftgas-Alarm bei Feuerwehreinsatz: Haus in Hamburg geräumt

13 Menschen mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Einsatz dauerte insgesamt drei Stunden. (aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp