3778b6237f7e7a25972a161b4e3ac38c_rettungsschwimmer-feuerwehr-und-polizei-suchten-nach-dem-familienvater
  • Foto: Stefan Tretropp

Ostsee-Drama: Familienvater rettet Kinder aus Strömung und ertrinkt

Ahrenshoop –

Drama in der Ostsee vor Ahrenshoop: Zwei Jungen (9 und 10 Jahre) sind beim Spielen aus einem Steinwall ins Wasser gefallen. Der Vater eines der Jungen konnte die beiden aus der gefährlichen Strömung retten, versank dann aber selbst in den Fluten. Retter konnten den 32-Jährigen nur noch tot bergen.

In dem beliebten Vorpommerschen Badeort auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst spielten am Nachmittag zwei Kinder auf einem Steinwall, der in die Ostsee hinein verläuft, um ankommenden Wellen die Kraft zu nehmen.

Drama an der Ostsee: Familienvater rettet Kinder und ertrinkt

Als die beiden plötzlich ins tiefe Wasser rutschten und von der Strömung mitgerissen wurden, versuchte der 32-jährige Vater eines der Jungen, den beiden zur Hilfe zu eilen. Wenig später erreichte er die beiden panischen Kinder, die um ihr Leben bangten und konnte beide sicher wieder auf die Steinmole heben.

Doch offenbar reichte die Kraft des Mannes nicht mehr aus, um sich selbst auf die rettenden Steine zu ziehen. Er wurde von einer Welle mitgerissen und versank in den Fluten. Eine sofort eingeleitete Suchaktion durch Rettungsschwimmer, Feuerwehr und Polizei verlief zunächst ergebnislos. Erst Taucher der Berufsfeuerwehr Stralsund fanden später den leblosen Körper des Vaters.

Das könnte Sie auch interessieren: Vierjährige stirbt im Pool

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des 32-Jährigen feststellen. Die Angehörigen und Zeugen des Vorfalls wurden während der Suche und im Anschluss durch ein Kriseninterventionsteam betreut.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp