Auf der A7: Ersthelfer von Auto angefahren. Zwei schwer Verletzte, ein Toter
  • Die Unfallstelle auf der A7 bei Schneverdingen.
  • Foto: BlaulichtNews

Nach Autounfall auf der A7: Zweite Ersthelferin gestorben

Bei einem Unfall auf der A7 wollten mehrere Personen erste Hilfe leisten. Dann wurden sie von einem Autofahrer erfasst. Nun ist eine weitere Ersthelferin gestorben.

Die schwer verletzte 29-Jährige starb in einem Krankenhaus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei dem Unfall am Sonntagvormittag an der Anschlussstelle Schneverdingen nördlich von Soltau starb auch ein 28-Jähriger, der ebenfalls Ersthelfer war.

Nach Autounfall auf A7 bei Soltau: Zweite Ersthelferin tot

Mehrere Autos waren an dem Unfall beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen vom Sonntag verlor eine 41-Jährige bei glatter Straße die Kontrolle über ihren Wagen und erfasste den 28-Jährigen. Zudem wurden die 29-Jährige sowie auch eine 71-Jährige, eine 40-Jährige und ihr 9 Jahre alter Sohn verletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Dramatischer Unfall auf A7: Ersthelfer von Auto erfasst – tot

Die beiden Ersthelfer hatten sich den Angaben nach zum Zeitpunkt des Unfalls um einen 50 Jahre alten Mann gekümmert. Dieser war zuvor mit seinem Auto ins Schleudern geraten und auf einem Grünstreifen stehen geblieben. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp