Rettungswagen rast auf der Autobahn
  • Nach gescheiterten Versuchen den Mann (64) wiederzubeleben, starb er noch im Rettungswagen. (Symbolbild)
  • Foto: dpa

„Wagen gegen mehrere Poller gekracht“: Mann stirbt beim Autofahren

In Cuxhaven ist ein 64 Jahre alter Mann am Donnerstag während des Autofahrens am Steuer gestorben. Nach Angaben der Polizei vom Freitag hatten Zeugen gesehen, wie er gerade auf einen Parkplatz im Hafengebiet nahe der Alten Liebe einbiegen wollte.

Plötzlich habe sich das Auto ruckartig erst nach vorn, dann nach hinten bewegt. Außerdem sei es gegen mehrere Poller gekracht.

Cuxhaven: Mann beim Autofahren gestorben

Der Mann hatte demnach offensichtlich ein akutes medizinisches Problem, erklärte eine Beamtin. Rettungskräfte hätten versucht, ihn noch wiederzubeleben, er sei jedoch auf dem Weg ins Krankenhaus gestorben.

Das könnte Sie interessieren: Hamburg: E-Scooter-Fahrer lebensgefährlich am Kopf verletzt

Auch die „Cuxhavener Nachrichten“ berichteten über den Vorfall. (dpa/lm)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp