x
x
x
Eine S-Bahn der Deutschen Bahn fährt im Regionalverkehr zwischen Hannover und Hameln auf der Linie S5 vorbei an der Ortschaft Lüdersen.
  • Weil ein Vater zu lange auf dem Bahnsteig rauchte, fuhr die S-Bahn ohne ihn ab – aber mit seiner vierjährigen Tochter. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte

Vater rauchte zu lang: Vierjährige fährt alleine S-Bahn

Weil ihr Vater seine Raucherpause auf dem Bahnsteig nicht rechtzeitig beendet hat, musste eine Vierjährige alleine mit einer S-Bahn weiterfahren. Für den Vater hatte der Vorfall einige Konsequenzen.

Der 34-jährige wollte im Bahnhof im niedersächsischen Hameln nur schnell eine Zigarette rauchen und war aus der S5 nach Hannover ausgestiegen, wie die Bundespolizei am Montag mitteilte. Als er wieder einsteigen wollte, waren die Türen allerdings schon geschlossen – und seine kleine Tochter fuhr samt Gepäck alleine weiter.

Schreck in Niedersachsen: Vater hatte Drogen im Gepäck 

Der Zugbegleiter entdeckte das Mädchen am Samstag und verständigte die Bundespolizei. Die Beamten nahmen das Kind in ihre Obhut. Dann durchsuchten sie das Gepäck, um einen Hinweis auf die Adresse der Eltern zu finden. Dabei entdeckten die Beamten Amphetamine und betäubungsmittelhaltige Medikamente.

Das könnte Sie auch interessieren: Bob Dylan in Flensburg: Ein Konzert wie ein Mantra – und ein paar deutsche Worte

Die Bundespolizei untersagte die gemeinsame Weiterfahrt und informierte die Mutter in Paderborn. Der 34-Jährige ist der Polizei bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz bekannt, wie es hieß. Die Bundespolizei stellte die Substanzen in Hannover sicher. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp