x
x
x
Unfall Motorrad Soltau
  • Die Unfallstelle auf der Landesstraße bei Soltau
  • Foto: JOTO

Unfall mit Motorrad im Norden: Rettungshubschrauber im Einsatz – zwei Schwerverletzte

Nahe Soltau (Heidekreis) ist es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Motorrad gekommen. Dabei wurden zwei Menschen schwer verletzt. Zwei Notärzte wurden mit Rettungshubschraubern eingeflogen.

Der Unfall passierte gegen 17.30 Uhr im Bereich der Kreuzung von der Landesstraße 163 zur Kreisstraße 14 nahe der Ortschaft Soltau. Aus bislang ungeklärter Ursache sei es zu einer Kollision zwischen einem Audi und einem mit zwei Personen besetztem Motorrad gekommen, teilte die Polizei mit.

Zwei Notärzte versorgen die Unfallopfer

Der Biker und sein Mitfahrerin wurden durch die Wucht des Aufprall von der Maschine katapultiert. Beide erlitten schwere Verletzungen.

Zwei Notärzte, die mit Rettungshubschraubern eingeflogen wurden, versorgten die Unfallopfer. Danach kamen sie in eine Klinik. Auch der Audi-Fahrer wurde bei dem Crash verletzt und kam in ein Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödlicher Motorradunfall: Ermittlungen gegen 87-jährigen Autofahrer

Der Bereich um die Unfallstelle war längere Zeit gesperrt. Es kam zu Behinderungen, weil die Landesstraße 163 als Ausweichstrecke für die A7 vielbefahren war.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp